Formlabs verstärkt seinen Dentalbereich auf der IDS 2019 und gibt neue Führungskräfte und Materialien bekannt

Formlabs baut seine globale Führungsposition aus und gibt erfahrene neue Führungskräfte im Dentalbereich und eine Ausweitung des Angebots für zahntechnische Anwendungen bekannt

SOMERVILLE, Massachusetts und Köln, Deutschland, Mar. 11, 2019 – Formlabs, der Designer und Hersteller leistungsstarker und zugänglicher 3D-Drucksysteme, hat heute bekanntgegeben, dass Steffen Böhm neuer General Manager of Dental wird. Steffen kommt nach mehr als acht Jahren bei Nobel Biocare zu Formlabs. Dort hatte er zuletzt die Position des Vice President Digital Dentistry inne.

Auf der Messe hat das Unternehmen auch die Erweiterung seines Angebots an Zahnfarboptionen für Kunstharze für digitale Zahnprothesen bekanntgegeben. Es sind nun zwei Basenfarboptionen und vier verschiedene Zahnfarben verfügbar.

Seit seiner letzten Teilnahme an der IDS im Jahr 2017 hat Formlabs vier neue zahntechnische Materialien auf den Markt gebracht: Dental Model Resin, Dental LT Clear, Kunstharze für digitale Zahnprothesen und Castable Wax.

  • Dental Model Resin ist ein hochgenaues Material für die Herstellung von Modellen und transparenten Alignern sowie für die Diagnose.
  • Dental LT Clear ist ein transparentes, langfristig biokompatibles Material für Schienen und Aufbissschienen.
  • Kunstharze für digitale Zahnprothesen liefern die ersten wirklich zugänglichen direkt 3D-gedruckten Zahnprothesen.
  • Castable Wax eignet sich für das Gießen und Pressen von Kronen, Brücken und herausnehmbaren Teilprothesen.

Heute verfügt Formlabs über ein starkes Angebot an sechs zahntechnischen Materialien, die auf dem Form 2 SLA 3D-Drucker genutzt werden können. Seit dem Einstieg in die Dentalbranche im Jahr 2016 haben Form 2 Anwender 175 000 Operationen mit Dental SG Resin durchgeführt, 35 000 Schienen hergestellt und mehr als 1,75 Millionen Dentalanwendungen gedruckt.

Zusätzlich zu den neuen Materialien verbessert Formlabs seine Dental Model Materialien, die für Modelle und transparente Aligner verwendet werden. Diese Anwendungen können jetzt mit einer Schichtdicke von 140 Mikrometern gedruckt werden, wodurch ein Zahnbogen in weniger als 45 Minuten und 7 Zahnbögen in weniger als 3 Stunden gedruckt werden können.

„Formlabs setzt Maßstäbe für Innovationen bei Hardware und Materialien für die additive Fertigung im zahntechnischen und kieferorthopädischen Bereich“, so Steffen Böhm, General Manager of Dental. „Seit Formlabs 2016 in die Dentalbranche eingestiegen ist, ist das Unternehmen stark gewachsen – es ist heute der führende Anbieter für 3D-Drucker in der Zahnmedizin. Ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein und einen Beitrag zu dem heute schon breiten Angebot an zahntechnischen und kieferorthopädischen Produkten zu leisten.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter formlabs.com oder an unserem Messestand L070/M071 in Halle 3.1.
Pressemappe: http://bit.ly/2EjhQYS

About Formlabs
Formlabs designs and manufactures powerful and accessible 3D printing systems. Headquartered in Boston with offices in Germany, Japan, China, Singapore, Hungary, and North Carolina. The company was founded in 2011 by a team of engineers and designers from the MIT Media Lab and Center for Bits and Atoms. Formlabs is establishing the industry benchmark for professional 3D printing for engineers, designers, and manufacturers around the globe, and accelerating innovation in a variety of industries, including education, dentistry, healthcare, jewelry, and research. Formlabs products include the Form 2 SLA 3D printer, Fuse 1 SLS 3D printer, Form Cell manufacturing solution, and Pinshape marketplace of 3D designs. Formlabs also develops its own suite of high-performance materials for 3D printing, as well as best-in-class 3D printing software.

PR Contact
Sarah Wheble
[email protected]
781-738-9251

Contact Sales

×
×