3D-Druck mit Keramik – jetzt für den Desktop

Drucken Sie Teile mit einer steinähnlichen Oberfläche und erhalten Sie nach dem Brennprozess ein vollständig keramisches Teil – mit Ceramic Resin, einem experimentellen Material, das die Grenzen des Machbaren mit dem Form 2 erprobt. Fertigen Sie Keramikteile für die Forschung und Entwicklung oder schaffen Sie einzigartige Kunstwerke und Designelemente.

Anwendungsleitfaden herunterladen        Kontaktieren Sie uns

Die Grenzen des Machbaren erproben

Schnellere Iterationen mit Keramik als je zuvor

Mit Ceramic Resin bietet Formlabs nun das erste erschwingliche Keramik-Druckmaterial für einen der meistverkauften Desktop SLA 3D-Drucker an. Gehören Sie zu den ersten Anwendern eines Materials, das die SLA-Polymerentwicklung revolutioniert und das bislang nur für die Forschung und Entwicklung zur Verfügung stand – zu unerschwinglich hohen Kosten.

Einzigartige mechanische Eigenschaften, fortschrittliche Anwendungen

Ceramic Resin ist ein Photopolymer mit Siliziumoxid-Anteil. Nach dem Brennen löst sich das Photopolymernetz auf und hinterlässt ein echtes Keramikteil. Ceramic Resin kann für Anwendungen genutzt werden, bei denen die Genauigkeit des gebrannten Teils nicht von großer Bedeutung ist.

  • Hohe Temperaturbeständigkeit (bis zu 1000 °C)
  • Hohe Wärmedämmung und elektrische Isolation
  • Hohe Korrosions- und Verschleißfestigkeit
  • Chemisch inert

Technische Daten (PDF)


Bahnbrechende Technologie trifft auf Kunst und Design

Digitale Künstler und Designer können Ceramic Resin zur Herstellung komplexer Geometrien nutzen, die sich von Hand nicht umsetzen lassen. Teile aus Ceramic Resin können gebrannt und glasiert werden, um funktionale Gegenstände herzustellen.

Grundlegende Schritte für erfolgreiches Brennen

Ceramic Resin ist ein Form X Produkt. Die Anwendung dieses Materials ist im Vergleich zu anderen Formlabs Produkten komplexer und erfordert zusätzliche Schritte und Experimente, um einen erfolgreichen Druck zu erzielen. Es sind möglicherweise einige Iterationen erforderlich, um ein fertiges gebranntes Teil herzustellen, das Ihre Spezifikationen erfüllt.

Lesen Sie den Anwendungsleitfaden vollständig durch, bevor Sie dieses Material verwenden.

1. Design
Bei Ceramic Resin muss das Design innerhalb festgelegter Grenzen erfolgen, um ein erfolgreiches Drucken und Brennen zu ermöglichen. Fangen Sie klein an, befolgen Sie den Anwendungsleitfaden und experimentieren Sie.

2. Vorbereitung
Schleifen Sie Ihre Konstruktionsplattform, um das Haftverhalten zu verbessern, schütteln Sie die Kartusche, um das Material zu mischen und machen Sie das Beißventil frei.

3. Druck
Skalieren Sie Ihre Teile in PreForm, um das Schrumpfverhalten beim Brennen auszugleichen. Senden Sie Ihr Design an den Form 2 und starten Sie den Druck.


4. Nachbearbeitung
Waschen Sie Ihre Druckteile in Isopropylalkohol (IPA) und entfernen Sie die Stützstrukturen (kein Nachhärten erforderlich). Stellen Sie sicher, dass die Teile vor dem Brennen vollständig trocken sind.


5. Brennen
Brennen Sie Ihre Teile in einem aktiv belüfteten Ofen, der mindestens eine Temperatur bis Kegel Nr. 8 erreicht, um das Photopolymer vom Material zu entfernen und ein vollständig keramisches Teil zu erzeugen. Die Teile schrumpfen beim Brennen um etwa 15 Prozent in XY-Richtung und 29 Prozent in Z-Richtung.


6. Glasieren
Nach Bedarf können Sie eine Glasur Ihrer Wahl verwenden. Befolgen Sie dabei die Anweisungen des Herstellers..

Jetzt experimentieren

Sind Sie bereit, mit Ceramic Resin zu arbeiten?

Jetzt Ceramic Resin bestellen
Vertrieb kontaktieren

Contact Sales

×
×