All Posts
Brancheneinblicke

Häufig gestellte Fragen zu Castable Wax 40 Resin

Castable Wax 40 Resin ist der Traum eines jeden Schmuckdesigners. Formlabs hat das benutzerfreundliche und vielseitige Castable Wax 40 Resin so entwickelt, dass es sich nahtlos in die digitalen Arbeitsabläufe in der Schmuckherstellung einfügt. In diesem Blogbeitrag beantworten wir einige der meistgestellten Fragen zu Castable Wax 40 Resin.

Warum sollte ich Kunstharze beim Guss verwenden?

Der Guss unter Verwendung von Kunstharzen bietet weitaus größere Gestaltungsfreiheit. Vorbehalte gegenüber Kunstharzen benennen oft die Zuverlässigkeit, doch Castable Wax 40 Resin räumt diese Bedenken aus. Wir haben Castable Wax 40 Resin von Grund auf für Schmuckdesigner entworfen, bei denen zuverlässiger Guss Priorität hat. Castable Wax 40 Resin wurde im Labor und in der Gießerei eingehend geprüft, um saubere Gussergebnisse in vielen verschiedenen Szenarien zu gewährleisten. Rio Grande Jewelry, ein führender Zulieferer von Juwelierbedarf, hat den intensiven Gebrauch von Castable Wax 40 Resin für professionelle Anwender validiert. Castable Wax 40 Resin bietet Ihnen bewährte Ergebnisse, auf die Sie sich verlassen können.

Was bietet dieser digitale Arbeitsablauf für die Schmuckherstellung?

Im Vergleich zum traditionellen Wachsschnitzverfahren spart der Arbeitsablauf mit 3D-Druck einiges an Zeit. Digitale Designs eröffnen grenzenlose Möglichkeiten beim Schmuck. Designer vermögen selbst hochkomplexe Modelle effizient und präzise herzustellen. Außerdem lassen sich die maßgefertigten Designs leicht aufbewahren und gegebenenfalls bearbeiten oder erneut anfertigen. Castable Wax 40 Resin und 3D-Druck sind eine leistungsstarke Kombination, die ähnliche Ergebnisse wie Wachsspritzen liefert.

Was ist der Unterschied zwischen Castable Wax 40 Resin und Castable Wax Resin?

Castable Wax 40 Resin ist das einfachste 3D-Druckmaterial für eine große Bandbreite an Juwelieranwendungen, von hochdetaillierten Schmuckdesigns bis zu schweren Stücken. Es wurde von Grund auf neu formuliert und besteht aus einem hohen Anteil fester und flüssiger Wachse, die für eine geringe Ausdehnung und hervorragende Gussergebnisse sorgen. Castable Wax 40 Resin ist zu 40 % mit Wachs angereichert und fügt sich nahtlos in Ihre existierenden Juwelierprozesse ein. Dem gegenüber hat Castable Wax Resin 20 % Wachsanteil und ist somit ein starres und präzises Gießharz, ideal für filigrane und empfindliche Designs.

Wofür kann ich Castable Wax 40 Resin verwenden?

Eingravierter Text sowie Aussparungen für Steine und Kanäle können problemlos mit Castable Wax 40 Resin gegossen werden. Doch auch kleinste und filigrane Elemente sind mit Castable Wax 40 Resin möglich, sodass es sich ideal für Brautschmuck eignet.

Mit welchen Druckern ist Castable Wax 40 Resin kompatibel?

Form 3, Form 3B und Form 2 arbeiten alle mit Castable Wax 40 Resin. Zu den kompatiblen Harztanks zählen Form 3/3B Resin Tank V2.1 und Form 2 Resin Tank LT. Nachhärtungsanforderungen fallen weg. Castable Wax 40 Resin wird mit einer Schichthöhe von 25 und 50 Mikrometern gedruckt.

Muss ich mir um die Kompatibilität zwischen Castable Wax 40 Resin und dem Einbettmassenpulver Sorgen machen?

Nein. Castable Wax 40 Resin funktioniert bei den meisten Schmuckdesigns mit Ihrem Standard-Ausbrennzeitplan und ist überall auf der Welt einsetzbar – wir haben die Kompatibilität mit gängigen Einbettmassenpulvern in Europa, den USA und Asien geprüft und bestätigt.

Welche Probleme können beim Guss mit Kunstharzen auftreten und wie verhindert Castable Wax 40 Resin solche Probleme?

Bruch der Einbettmasse: Dieses Problem tritt auf, wenn Elemente des Gussteils wie Steinfassungen, eingravierter Text und lange Kanäle mit Metall ausgegossen werden. Harze dehnen sich bei Erhitzung aus, wodurch fragile Merkmale in der Form zerdrückt werden können. Castable Wax 40 Resin enthält eine Mischung aus flüssigen und festen Wachsen, die zusammenwirken, um die Expansionskräfte zu verringern, indem sie das Modell schrumpfen lassen, während die Wachse nach und nach ausdiffundieren.

Formabplatzungen: Dies beschreibt im Grunde die Erosion der Gussformwand. Ein solches Abplatzen ist eine Folge der Einwirkung von kochendem Harz auf der Gussformoberfläche oder eine chemische Wechselwirkung mit dem Einbettmassenbinder. Formabplatzungen betreffen schwerere Gussteile am meisten und können durch ein schnell brennendes Harz vermieden werden. Castable Wax 40 Resin brennt schnell und schrumpft von der Formwand weg. Auf diese Weise werden die Belichtungszeit und die Fläche zwischen brennendem Modell und Einbettmasse auf ein Minimum reduziert.

Wie sollte ich Druckteile aus Castable Wax 40 Resin handhaben?

Teile aus Castable Wax 40 Resin sind relativ weich und ähnlich wie Schnitzwachs zu handhaben. Die Stützstrukturen der Druckteile lassen sich leicht entfernen. Castable Wax 40 Resin sollte in der Kartusche und etwa bei Raumtemperatur gelagert werden. Wenn die Temperatur der Kartusche unter 20 °C fällt (bei der Lagerung oder beim Versand), erstarrt das Harz und muss erwärmt werden, bevor es abgegeben werden kann. Castable Wax 40 Resin benötigt keine Grundierung oder anderweitige Vorbereitung der Konstruktionsplattform. Waschen Sie Teile aus Castable Wax 40 Resin insgesamt 10 Minuten lang in IPA. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit zwei separaten 5-minütigen Waschvorgängen, einem in benutztem IPA und einem in frischem.

Möchten Sie Castable Wax 40 Resin einmal selbst in den Händen halten? Fordern Sie einen kostenlosen Probedruck an.