Wir stellen vor: der Form 3 und Form 3L mit Low Force Stereolithography

Form 3 and Form 3L

Formlabs freut sich, heute zwei neue Hardwareprodukte ankündigen zu können, die eine neue Ära für den industriellen 3D-Druck einläuten werden: Der Form 3, das neueste Produkt in unserer Reihe an professionellen Desktop-Druckern, kann jetzt bestellt werden. Der Form 3L, der erste günstige großformatige Kunstharz-3D-Drucker, kann jetzt vorbestellt werden.

Die beiden neuen Drucker basieren auf der fortschrittlichen Low Force Stereolithography (LFS)™ Technologie, einer fortschrittlichen Form der Stereolithografie, die unglaubliche Druckqualität, leichtere Stützstrukturen und eine Plattform für fortschrittlichere Materialien und Anwendungen bietet.

Formlabs 3D-Drucker sind aufgrund ihrer einheitlichen Leistung und unvergleichlichen Benutzerfreundlichkeit zur Lösung der Wahl für eine Vielzahl von Branchen geworden. Der Form 3 und der Form 3L setzen diese Trend nun fort.

Neue Softwareeigenschaften wie die Remote-Druckfunktion und die gemeinsame Verwaltung der Druckwarteschlange eröffnen neue Möglichkeiten zur Arbeit über Teams und Standorte hinweg. Mit fortschrittlichen Sensoren und Alarmen und durch den Anwender austauschbaren Komponenten streben wir nach durchgehender Verfügbarkeit für großformatigen Druck. Zu guter Letzt skaliert der LFS-Prozess mit dem Form 3L nahtlos auf ein Druckvolumen, das fünfmal größer ist als das unserer Desktop 3D-Drucker.

Form 3 jetzt kaufen Form 3L vorbestellen

Wir freuen uns, den Zugriff auf leistungsstarke Industrietechnologie weiter ausbauen zu können, und mit einem Fertigungsgerät, das mit ihrem Unternehmen wächst, die Teilequalität und Druckerzuverlässigkeit auf nie dagewesene Höhen zu führen. Lesen Sie weiter, um mehr über die Funktionsweise von LFS 3D-Druck und die Gründe zu erfahren, wieso wir den Stereolithografie-Druckprozess überarbeitet haben.

In unserem Webinar wird Ihnen ein Formlabs-Experte einen tiefen Einblick in die Technologie hinter dem Form 3 und Form 3L geben. Begleiten Sie uns, um mehr darüber zu erfahren, wie unsere Drucker in Ihre Workflows passen.

Von zugänglich zu universell verfügbar

Formlabs ist vor sieben Jahren mit dem ersten leistungsstarken, günstigen Desktop SLA 3D-Drucker in den Markt eingestiegen. Seitdem haben wir mehr als 50 000 Drucker ausgeliefert, auf denen in der Praxis über 40 Millionen Teile gedruckt wurden.

Gillette Razor Maker™ Griffe wurden auf dem Form 2 gedruckt.

Gestützt auf Formlabs Form 2 3D-Druckern gibt der Razor Maker™ von Gillette Verbrauchern die Möglichkeit, personalisierte 3D-gedruckte Rasierergriffe zu gestalten und zu bestellen.

Der Form 2 hat die firmeninterne Herstellung von Teilen mit industrieller Qualität möglich gemacht, indem er die Kosten von Hardware, Materialien und Arbeit gesenkt und so mehr Unternehmen als je zuvor den Zugang zu Stereolithografie ermöglicht hat. 

Dank einem der größten Materialwissenschaftsteams der Branche bietet Formlabs eine fortschrittliche Bibliothek aus mehr als 20 Materialien, die in verschiedenen Industriezweigen spezielle Bedürfnisse erfüllen. Unser Unternehmen ermöglicht es so Anwendern wie Gillette, funktionsfähige Fertigteile zu einem günstigen Preis für den Endkunden herzustellen. Heute geben Formlabs Anwender den Ton an, wenn es darum geht, den 3D-Druck von einer einzigen Maschine auf eine unterbrechungsfreie digitale Fabrik zu erweitern, vom Werkzeug zur Prototypenfertigung zum unabdingbaren Geschäftsmotor.

Der Form 3 und Form 3L setzen hier noch eins drauf und bieten einfaches Entfernen der Stützstrukturen, verbesserte Genauigkeit und Zuverlässigkeit, schnellere Druckerwartung und neue Möglichkeiten beim großformatigen Druck und zukünftigen Materialien. Formlabs hat mit seiner zuverlässigen und vielseitigen Fertigungsplattform, um die ein Unternehmen gebaut werden kann, die Grundlage geschaffen, den 3D-Druck in Industriequalität nicht mehr nur zugänglich, sondern wirklich allgegenwärtig zu machen.

„Seit langem hängt ein gutes Druckergebnis beim 3D-Druck davon ab, dass der Designer die Details versteht, wie der Drucker funktioniert und reagiert.Mit der Weiterentwicklung der Drucker sind solche Anpassungen seltener nötig und alles läuft reibungsloser und wird einfacher.

Beim Form 3 wurde die Anzahl der Dinge, die man wissen muss, um gute Druckteile zu erhalten, reduziert. So sieht gutes Produktdesign aus.

Die Oberflächengüte ist besser und die Stützstrukturen sind kleiner. Darum sind die Ergebnisse auch genauer. Man muss weniger Zeit investieren, um nutzbare Teile zu erhalten. So wird alles beschleunigt, besonders wenn man bei einem Teil noch die Abmessungen an einer bestimmten Stelle anpassen und dieses dann schon wenige Tage später bei einem Roboter ausprobieren möchte. Mit dem Outsourcing von Prozessen sind derartig schnelle Designzyklen nicht möglich.“
—Nick Payton, Maschinenbauingenieur, RightHand Robotics

Eine Einführung in die Low Force Stereolithography (LFS)

Die ersten Formlabs 3D-Drucker waren deutlich kleiner und günstiger als die bestehenden Industrie-SLA-Geräte. Der umgekehrte SLA-Prozess hinter dem Form 2 reduziert Standfläche und Kosten, setzt das Teil beim Druck jedoch auch erheblichen Kräften aus. Der Drucker ist dafür genau kalibriert, doch erhöhte Abzugskräfte sorgen für Einschränkungen bei Materialien und Druckvolumen, und die Teile erfordern für einen erfolgreichen Druck robuste Stützstrukturen.

Mit der Einführung von Low Force Stereolithography (LFS) hat Formlabs seine Herangehensweise an harzbasierten 3D-Druck vollständig überarbeitet, um die beim Druckprozess auf die Teile wirkenden Kräfte stark zu reduzieren.

Ein hochdetailliertes Modell, das auf dem Form 3 gedruckt wurde.

Die geringeren Kräfte beim LFS-Druckprozess ermöglichen es dem Form 3, durchgehend unglaubliche Teilegenauigkeit und Oberflächenqualität zu liefern.

Beim LFS 3D-Druck kommen ein flexibler Tank und lineare Beleuchtung zum Einsatz, um eine unglaubliche Oberflächenqualität und Druckgenauigkeit zu liefern. Geringere Druckkräfte ermöglichen die Nutzung von berührungsempfindlichen Stützstrukturen, die sich leicht ablösen lassen. Zusätzlich eröffnet der Prozess eine Vielzahl von Möglichkeiten bei der Entwicklung fortschrittlicher, produktionsreifer Materialien.

Im Form 3 und Form 3L befindet sich ein vollständig überarbeiteter Optikmotor, die Light Processing Unit (LPU). Sie enthält ein System aus Linsen und Spiegeln, um genaue, wiederholbare Druckteile zu ermöglichen.

The Light Processing Unit (LPU)

Die maßgefertigte Light Processing Unit (LPU) enthält ein System aus Linsen und Spiegeln, um genaue, wiederholbare Druckteile zu ermöglichen. Der Form 3 enthält eine LPU, der Form 3L zwei.

Ein Galvanometer in der LPU positioniert den hochdichten Laserstrahl in der Y-Richtung, führt ihn durch einen Raumfilter und lenkt ihn dann über einen Faltspiegel und einen Parabolspiegel, um einen Strahl zu erzeugen, der stets senkrecht auf die Druckebene fällt.

Form 3 kennenlernen Jetzt bestellen

 


Fordern Sie einen kostenlosen Probedruck an

Möchten Sie sich selbst von der Qualität überzeugen? Wählen Sie eine Anwendung und wir
schicken Ihnen einen Probedruck auf dem Form 3.

Kostenlosen Probedruck anfordern


Die nächste Generation des industriellen 3D-Drucks

Der Form 3 und der Form 3L wurden gebaut, um dauerhafte Verfügbarkeit zu ermöglichen und Ihnen mehr Zeit für Design- und Kreativarbeiten zu geben. Integrierte Sensoren im ganzen Drucker erkennen und halten die idealen Druckbedingungen und weisen Sie darauf hin, wenn Ihr Drucker Ihre Aufmerksamkeit erfordert. 

Eine umfassende Materialbibliothek ermöglicht eine große Bandbreite an Anwendungen

Der Form 3 und der Form 3L nutzen dasselbe benutzerfreundliche Kartuschensystem wie der Form 2, mit einer umfassenden Bibliothek aus über 20 Spezial- und Standardmaterialien für eine Vielzahl von Anwendungen.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass einmal etwas schief geht, ist das System auf einfache Wartung ausgelegt. Die Light Processing Unit, die Rollen und das optische Fenster können vor Ort ausgetauscht werden, wodurch seltener ein Ersatzdrucker zugesendet werden muss. Die verbesserte Fehlererkennung und -handhabung sorgen dafür, dass Sie zuversichtlich experimentieren können.

Drucken von überall mit der Remote-Druckfunktion

Drucken von überall mit der Remote-Druckfunktion.

Eine intuitive, überarbeitete Benutzeroberfläche bei unserer Druckvorbereitungssoftware, den Cloud-Management-Tools, und dem Touchscreen des Druckers ermöglichen es allen Anwendern, den Drucker auch ohne spezielle Schulungen zu nutzen.

Unsere aktuellste Software ist immer kostenlos und verfügt über zahlreiche Merkmale, die ganz neue Möglichkeiten für die Nutzung von 3D-Druck in Ihren Arbeitsprozessen eröffnen. Starten Sie Drucke von unterwegs mit der Remote-Druckfunktion, arbeiten Sie mit einer organisierten Druckwarteschlange in PreForm und verwalten Sie Teams und Berechtigungen in Dashboard.

Ein Prozess, der auf Skalierung ausgelegt ist

Der Form 3L, ein günstiger großformatiger 3D-Drucker für Kunstharz

Low Force Stereolithography (LFS)™ skaliert nahtlos auf ein fünfmal größeres Druckvolumen, das um dieselbe leistungsstarke Druck-Engine gebaut ist.

Das modulare Design der LPU, die gleichmäßige lineare Beleuchtung und die geringen Kräfte im flexiblen Tank sorgen dafür, dass die Low Force Stereolithography Technologie nahtlos auf ein größeres Druckvolumen skalieren kann, das um dieselbe leistungsstarke Druck-Engine gebaut ist.

Der Form 3L ist der erste günstige großformatige Kunstharzdrucker und liefert schnell große Teile. Er nutzt zwei versetzte LPUs, die gleichzeitig entlang eines optimierten Druckpfads arbeiten.

Helmprototyp von Black Diamond, der auf dem Form 3L gedruckt wurde.

Ein Helm von Black Diamond, dessen Prototyp auf dem Form 3L gedruckt wurde. Der Prototyp ist links abgebildet, das fertige Produkt rechts.

Viele Unternehmen werden zum ersten Mal große Teile firmenintern zu geringeren Kosten pro Teil und in einer kürzeren Zeit drucken können. Bei großen Produktmengen vervielfacht der Form 3L den Durchsatz bei jedem Druckvorgang. Beispielsweise können Juweliere in einem Durchgang ca. 150 Ringe drucken, und Zahnlabore können etwa 40 Zahnbögen auf einmal herstellen.

Drucken Sie mit dem Form 3L mit zwei LPUs schnell viele Teile

Zwei versetzte LPUs im Form 3L bewegen sich entlang eines optimierten Laserpfads, um große Druckvolumina schnell zu bewältigen.

Beide Drucker nutzen dasselbe benutzerfreundliche Harzkartuschensystem wie der Form 2. Der Form 3L kann zwei Harzkartuschen aufnehmen. So wird die Materialkapazität erhöht, um auch bei den größten Druckaufträgen Unterbrechungen zu verhindern.

Form 3 kennenlernen Jetzt vorbestellen

Der Form 3, Form 3L und der Form 2 nutzen dieselben Harzkartuschen. Der Form 3 und der Form 2 verfügen über dieselbe Konstruktionsplattform und sind mit Form Wash und Form Cure kompatibel. Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen dem Form 3 und dem Form 2.

Statistiken im Überblick

 

 

 

 

Form 3Form 3LForm 2
TechnologieLow Force Stereolithography (LFS)Low Force Stereolithography (LFS)Stereolithografie (SLA)
Druckvolumen (B x T x H)14.5 × 14.5 × 18.5 cm
5.7 × 5.7 × 7.3 Zoll
33.5 × 20 × 30 cm
13.2 × 7.9 × 11.8 Zoll
14.5 × 14.5 × 17.5 cm
5.7 × 5.7 × 6.9 Zoll
Schichtdicke (vertikale Auflösung)*25 – 30 Mikrometer
.001 – .012 Zoll
*25 – 30 Mikrometer
.001 – .012 Zoll
25 – 300 Mikrometer
.001 – .012 Zoll
Laserauflösung25 Mikrometer
0.001 Zoll
25 Mikrometer
0.001 Zoll
n/a
Laserspotgröße85 Mikrometer
0.0033 Zoll
85 Mikrometer
0.0033 in
140 Mikrometer
0.0055 Zoll
Harzkartuschen121

 

SLA-Drucker vergleichenForm 3 vs. Form 2

* Die endgültigen Daten für den Form 3L können geringfügigen Änderungen unterliegen.

Macht jeden Tag Innovationen möglich

Form 3L und Form 3

Formlabs hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedem Unternehmen die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die es für hochwertige Fertigung benötigt. Der Form 3 und der Form 3L basieren auf der fortschrittlichen Low Force Stereolithography (LFS) Technologie und sind der nächste Schritt auf dem Weg zum universell verfügbaren Desktop 3D-Druck in Industriequalität und machen zum ersten Mal den firmeninternen Einsatz von großformatigem 3D-Druck zu einem günstigen Preis möglich. 

Starten Sie mit einem Drucker und fügen Sie weitere Geräte hinzu, wenn die Nachfrage wächst, oder beginnen Sie sofort mit einer Flotte aus mehreren Drucker für große Fertigungsserien. Ganz gleich, wie groß Ihr Unternehmen ist, oder auf welchen Schritt Sie sich in der Produktion konzentrieren: Formlabs bietet die vielseitige Hardware und Software und die Materialien, die Sie benötigen, um Ihr Geschäft voranzutreiben.

Form 3 jetzt kaufen Form 3L vorbestellen

 

Sehen Sie sich unser Webinar an

In unserem Webinar wird Ihnen ein Formlabs-Experte einen tiefen Einblick in die Technologie hinter dem Form 3 und Form 3L geben. Begleiten Sie uns, um mehr darüber zu erfahren, wie unsere Drucker in Ihre Workflows passen.