All Posts
Leitfäden

3D-Druck mit FDM, SLS und SLA im Vergleich

Betriebsinterner 3D-Druck erhöht die Geschwindigkeit in der Fertigung, verringert die Kosten, ermöglicht Rapid Prototyping und erleichtert die Umsetzung innovativer Produkte und Designs. Die Beliebtheit des 3D-Drucks wächst, seitdem er sich als erschwingliche Alternative zur traditionellen Fertigung bewiesen hat. Jedoch ist 3D-Druck keine Einheitstechnologie für jedermann. Es gibt drei bekanntere Verfahren des 3D-Drucks: Schmelzschichtung (FDM, von Englisch „Fused Deposition Modeling“), selektives Lasersintern (SLS) und Stereolithografie (SLA). Jedes Verfahren hat jeweils einzigartige Vorteile.

Diese Infografik zum 3D-Druck behandelt die Hauptunterschiede zwischen FDM, SLS und SLA und gibt visuelle Beispiele für den Druckvorgang jedes Verfahrens. Auch die Ergebnisse der Druckteile unterscheiden sich. Also zeigen wir, welche Ergebnisse die einzelnen 3D-Drucktechnologien hervorbringen. Außerdem ist es wichtig, Ihren Arbeitsprozess und Platzbedarf zu optimieren, wenn Sie einen 3D-Drucker bei sich aufstellen. Zu guter Letzt zeigen wir noch, für welche Anwendungsfälle sich die jeweilige 3D-Drucktechnologie am besten eignet.

Unsere praktische Infografik vertieft Ihr Verständnis der 3D-Drucktechnologien und hilft bei der Entscheidung, welches Verfahren für Sie das richtige ist.