Form 3 für die Schmuckherstellung: Glatte Druckteile, filigranere Designs und einfachere Verarbeitung

Inhaltsverzeichnis

    Formlabs hat letzten Sommer den Form 3 auf den Markt gebracht, das neueste Modell aus unserer Reihe an leistungsstarken und günstigen 3D-Druckern. Die ersten tausenden Drucker erreichen jetzt unsere Kunden. Deshalb freuen wir uns, Juwelieren zeigen zu können, wie der Form 3 die Schmuckherstellung revolutioniert. 

    Es ist unsere Aufgabe, den Arbeitsaufwand in Ihrem Unternehmen zu verringern, damit Sie sich anderen Dingen widmen und mehr Produkte verkaufen können. Wir wissen, dass die Leistung Ihres Druckers eine große Rolle spielt: Jeder Unterschied zwischen dem CAD-Modell, dem Druckmuster und dem Rohguss bedeutet zusätzliche Arbeit an der Werkbank.

    Ultraglatte Druckteile

    Glatte Druckteile sind unerlässlich für glatte Gussteile. Der Form 3 druckt Schmuckmodelle mit herausragender Oberflächengüte. Wenn dadurch weniger Schleifen und Polieren erforderlich ist, sparen Sie nicht nur Zeit: Auch die Qualität Ihres Schmucks wird verbessert. Scharfe Ecken bleiben schärfer, reflektierende Oberflächen ziehen noch mehr Blicke auf sich. 

    Unterschrift: Glattere Oberfläche bedeutet glattere Güsse. Links Form 2, rechts Form 3. Design von Rüdiger Leopold.

    Bei den meisten Stereolithografiedruckern kommen relativ einfache Ablösesysteme zum Einsatz, um den Druck zwischen den einzelnen Schichten vom Tank zu lösen. So werden Teile in geringem Umfang bewegt und belastet, wodurch die Schichten sichtbar werden, wenn sie falsch ausgerichtet sind. 

    Der Form 3 erzielt mit unserer bahnbrechenden Low Force Stereolithography (LFS) Technologie glattere Oberflächen, da der Film auf der gesamten Länge der Schicht sanft vom Teil gelöst wird. Dadurch ist bei LFS jede Schicht präzise mit der nächsten ausgerichtet.


    Probedruck

    Kostenlosen Probedruck anfordern

    Möchten Sie sich selbst vom Qualitätsunterschied überzeugen? Fordern Sie einen Schmuck-Probedruck aus Castable Wax Resin auf dem Form 3 an.

     

    Kostenlosen Probedruck anfordern


    Unterschrift: Low Force Stereolithography (LFS) 3D-Druck sorgt für glatte und genaue Oberflächen.

    Filigranere Designs, einfachere Verarbeitung

    Stützstrukturen sind ein notwendiger Teil des 3D-Drucks mit Kunstharz und wir wissen, dass das Entfernen von Stützstrukturen einen signifikanten Einfluss auf Ihre Arbeit hat: Stützstrukturen können Details beeinträchtigen, beim Entfernen für Löcher sorgen und sogar sehr empfindliche Modelle beschädigen, wodurch Ihrer Kreativität Grenzen gesetzt werden.

    Unterschrift: Kleine Berührungspunkte machen es einfacher, die Stützstrukturen von empfindlichen Teilen zu entfernen

    Der Form 3 macht das Entfernen der Stützstrukturen Teilen einfacher und sicherer, indem die Berührungspunktgröße der Stützstrukturen am Teil auf 0,35 mm verringert wird. Bei Castable Wax Resin ist sie noch kleiner. Dies wird durch die LFS Technologie ermöglicht, die die Kräfte, die zwischen den Schichten auf die Berührungspunkte wirken, verringert. Einfacher gesagt lassen sich mit kleineren Berührungspunkten die Stützstrukturen leichter entfernen, ohne dass der Druck beschädigt wird. 

    Es ist nicht nur einfacher, die Stützstrukturen zu entfernen, der Form 3 verbessert auch die Druckzuverlässigkeit bei filigranen Teilen und Designs mit äußerst feinen Details. LFS bietet die Freiheit, beim Design außergewöhnlich filigrane Strukturen oder auch massive, voluminöse Teile zu drucken, ohne dass es zu Einbußen bei der Oberflächenqualität kommt.

    Produktionsreif

    Bei der Herstellung müssen Sie sich darauf verlassen können, dass Ihre Druckerflotte durchgehend genaue Teile produziert. Unerwartete Änderungen beim Gewicht und der Größe von 3D-gedruckten Modellen können pro Teil erheblich mehr wertvolles Gussmaterial erforderlich machen und sorgen für zusätzliche Kosten bei der Fertigstellung der Schmuckstücke.

    Der Form 3 bietet eine höhere Wiederholbarkeit und Genauigkeit als sein Vorgänger, der Form 2. Dies wird ermöglicht durch die Kombination aus einer geringeren Laserpunktgröße, der Low Force Stereolithography (LFS) Ablösetechnologie und fortschrittlichen Sensoren. Die Präzisionsoptik des Form 3 befindet sich in einer vom Nutzer austauschbaren und gegen Schmutz abgedichteten Light Processing Unit (LPU). Vor jedem Druck kalibriert sich die Form 3 LPU neu. So wird sichergestellt, dass die Druckqualität und die Gussteilgenauigkeit über die Zeit unverändert bleiben. 

    Zukunftssicherer 3D-Druck für Schmuck

    Formlabs ist bekannt für seine branchenführende Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit. Mit dem Form 3 liefern wir konsistente und professionelle Druckqualität für Juweliere. In den nächsten Monaten und Jahren wird der Form 3 unsere leistungsstärkste Plattform für fortschrittliche Kunstharze für die Schmuckherstellung sein. Dies wird durch die fortschrittliche Low Force Stereolithography 3D-Drucktechnologie und die beheizte Konstruktionskammer des Form 3 ermöglicht. 

    Wir glauben, dass der 3D-Druck für die Schmuckherstellung so einfach sein sollte, dass Sie nicht darüber nachdenken müssen, sondern nur darüber staunen, was Sie geschaffen haben. Um Ihnen dies zu ermöglichen, erneuern wir unsere Verpflichtung gegenüber Juwelieren, dass wir unsere Materialien ständig weiterentwickeln und uns besonders auf die Zuverlässigkeit unserer Produkte konzentrieren. 

    Fordern Sie einen kostenlosen Probedruck an und überzeugen Sie sich selbst von der Formlabs Qualität.

    Kostenlosen Probedruck anfordern