Bewährter, validierter, zugänglicher 3D-Druck für das Gesundheitswesen

 

Präzise, personalisierte Medizin ist auf dem Vormarsch.Fortschrittliche Technologien und neue Werkzeuge bringen Ärzte näher an Patienten und liefern Behandlungen und Werkzeuge, die Individuen gerecht werden.

In der Vergangenheit verhinderten jedoch hohe Kosten und Komplexität die Integration von 3D-Druck, der seit jeher große Chancen für die Weiterentwicklung der Medizin birgt. Nach Angaben von Chirurgen, Radiologen und Medizintechnikern auf der ganzen Welt setzt Formlabs neue Maßstäbe im modernen Gesundheitswesen und bietet einer großen Zahl an Anwendern Zugang zu branchenführender Technologie. 

Der erschwingliche, professionelle Desktop-3D-Druck öffnet die Tür zu wichtigen medizinischen Anwendungen und Studien zeigen, dass Organisationen bedeutende Zeit- und Kosteneinsparungen vom Labor zum OP erzielen.

Erhalten Sie unten weitere Informationen, lernen Sie unsere Bibliothek zu Ressourcen aus der Gesundheitswesen kennen und lesen Sie Artikel von medizinischen Innovatoren aus der ganzen Welt, die die ärztliche Tätigkeit fördern.

 

Formlabs fördert personalisierte Medizinlösungen bei:

 

 

„Von komplexen, anatomischen 3D-Modellen für unser Kinderkrankenhaus über Fortbildungsprogramme bis hin zur Einführung von 3D-Druck in der Zahnklinik mit Bohrschablonen für die digitale Implantologie haben Formlabs 3D-Drucker unsere Möglichkeiten erweitert und dabei Kosten gesenkt. Ohne den SLA-Drucker unserer Wahl wäre es nahezu unmöglich, Patienten auf die Weise zu behandeln, wie wir es jetzt tun."

- Todd Goldstein, PhD, Director, 3D Printing Lab, Feinstein Institute for Medical Research, Northwell Health

 

 „Materialise setzt sich dafür ein, Hindernisse für den 3D-Druck im Gesundheitswesen zu beseitigen. Wir sind stolz darauf, als weltweit erstes Unternehmen die FDA-Zulassung für Software zu erhalten, die für anatomische 3D-Druckmodelle für den diagnostischen Einsatz bestimmt ist. Formlabs Form 2 ist einer der ersten validierten 3D-Drucker, der den Zugang zur patientenspezifischen Versorgung von mehr Krankenhäusern erweitert.“

- Fried Vancraen, CEO, Materialise

 

Medizinische Anwendungen im 3D-Druck

Anatomische Modelle zur Planung

Präzise, patientenspezifische und taktile Referenzmodelle helfen Ärzten, sich optimal auf komplexe Fälle und Operationen vorzubereiten. Gleichzeitig lassen sich mit medizinischen Modellen die Patientenaufklärung verbessern, die Genesungszeit verkürzen sowie Zeit und Kosten im OP-Saal minimieren (Fallstudie).

Auf Formlabs 3D-Druckern gedruckte Modelle werden jetzt schon in orthopädischen, kardiologischen, plastischen, gefäßchirurgischen, MKG-, onkologischen, urologischen und pädiatrischen Operationen verwendet.3D-gedruckte Aneurysma-Modelle etwa helfen einer der größten Universitätskliniken in Deutschland, die Risiken bei Gehirneingriffen zu vermindern.

Vom Patientenscan zum 3D-Druck

 

Fallstudie lesen

 

 

Forschung und Innovation in der Medizin

Patientenspezifische anatomische Modelle werden von Spitzenkrankenhäusern genutzt, um das klinische Erlebnis von Chirurgen, OP-Teams und Patienten auf der ganzen Welt zu verbessern. Sehen Sie sich unser Webinar mit der Mayo Clinic an, um die Erfahrungen der Klinik als führende Institution beim medizinischen 3D-Druck und wegweisender Forschung zur Verbesserung der ärztlichen Tätigkeit kennenzulernen. Wenn Sie an experimentellen Anwendungen unter Verwendung von biokompatiblen Kunstharzen wie Fixation Trays, Konturvorlagen und Bemaßungsmodellen von Implantaten interessiert sind, können Sie sich das Kapitel zu Biokompatibilität im Webinar ansehen und die entsprechende Publikation von Mayo lesen.

Formlabs freut sich, unsere Übernahme von Spectra bekanntzugeben, einem Materialunternehmen, das über fast 20 Jahre Erfahrung in der Photopolymerchemie verfügt. Zusätzlich zu dem spezifischen zahnmedizinischen Angebot, das bereits heute verfügbar ist, wird Spectra zukünftige Materialien für medizinische Anwendungen in seinem nach ISO 13485 zertifizierten Werk entwickeln und herstellen.

Registrieren Sie sich, um Updates und Nachrichten zu neuen Produkten in unserer Materialbibliothek, Dienstleistungsangebote und Publikationen aus der medizinischen Forschung zu erhalten. Wenn Sie eigene Forschungsarbeiten haben, die Sie teilen möchten, oder weitere Informationen wünschen, senden Sie eine E-Mail an [email protected]

Form 3B: biokompatible Teile und validierte ArbeitsprozesseNewsletter Gesundheitswesen abonnieren

Medizinprodukte und chirurgische Instrumente

Hochpräziser 3D-Druck ermöglicht auf Medizintechnik spezialisierten Produktdesignern, verlässliche Proofs of Concept zu entwerfen und funktionale Prototypen mit Materialien zu testen, die herkömmlichen Spritzguss-Kunststoffen weitgehend.

F+E-Teams in über 90 Prozent der 30 führenden Medizintechnik-Unternehmen nutzen Formlabs 3D-Drucker, um die Produktentwicklung zu beschleunigen. Zu einem Bruchteil des Preises von ausgelagertem Spritzguss lassen sich komplexe Designs in Tagen statt Wochen iterieren.

Mehr zu den Vorteilen von interner Prototypenfertigung mit 3D-Druck

Einlagen und Orthesen

Patientenspezifische Einlagen und Orthesen führen zu höherem Tragekomfort, schnelleren Ergebnissen und einer verbesserten Erfahrung für Patienten, Athleten und Konsumenten weltweit. Sehen Sie das Video an und lesen Sie, wie ein Ingenieur Knöchelorthesen neu erfindet, damit sein Kind alleine laufen kann.

Formlabs arbeitet mit wegweisenden Ärzten, Gesundheitssystemen und Unternehmen zusammen, um 3D-gedruckte Orthesen zugänglicher, erschwinglicher und effektiver zu machen. Melden Sie sich an, um mehr darüber zu erfahren, wie Formlabs diesen Bereich voranbringt.

„3D-Druck ermöglicht eine kostengünstige, schnelle und genaue Darstellung von Anatomie und Pathologie. Das eröffnet neue Wege für eine umfassendere präoperative Planung, Verfestigung von abstrakten Forschungskonzepten und verbesserte Patientenversorgung durch ärztliche Aus- und Weiterbildung.“ - Dr. Gene Kitamura, 3D Printing Lab Medical Director, University of Pittsburgh School of Medicine

„Bevor DJO Surgical den Form 2 an Bord holte, mussten wir uns fast ausschließlich auf externe Druckanbieter für Prototypen verlassen.  Heute betreiben wir vier Form 2 3D-Drucker und die Auswirkungen sind tiefgreifend. Unsere Rate des 3D-Drucks hat sich verdoppelt, die Kosten wurden um 70 Prozent reduziert, und das Niveau der Druckdetails ermöglicht eine klare Kommunikation von Entwürfen mit orthopädischen Chirurgen.Formlabs hat unsere Arbeitsweise verändert." - Alex Drew, Mechanical Project Engineer, DJO Surgical

„Formlabs Geräte sind wegweisend.  Der Form 2 ist meine erste Wahl, wenn ich einen schnellen, hochauflösenden 3D-Druck haben möchte, und das nächstgelegene Werkzeug. Die Benutzeroberfläche ermöglicht es den Mitarbeitern in meinem Labor, sich schnell mit den Arbeitsabläufen vertraut zu machen, und die Vielseitigkeit der Materialauswahl hat die Innovation in unserer Arbeitsgruppe stark vorangetrieben.“ - David Zopf, MD, MS, Assistant Professor, Michigan Medicine

Lernen Sie medizinische Anwendungen von Formlabs 3D-Druckern in unserer Sammlung von Forschungspublikationen kennen.

 

Die Zukunft moderner Medizin beginnt heute

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit SLA 3D-Druck kosteneffizient einen medizinischen Workflow für digitale Produktion oder Prototypenfertigung schaffen.

Form 3 für Standardteile          Form 3B für biokompatible Teile

 

Formlabs ist ein branchenführender Hersteller von 3D-Druckern und Materialien, der von medizinischem Fachpersonal zur Unterstützung ihrer Tätigkeiten genutzt wird.Berücksichtigen Sie örtliche Vorschriften, Materialdatenblätter und institutionelle Anforderungen, bevor Sie anatomische Modelle drucken und/oder verwenden. Für regulatorische Informationen zum Druck präoperativer Planungsmodelle besuchen Sie unsere Webseite zu regulatorischen Informationen.

 

3D-Modelle mit freundlicher Genehmigung von:

The Institute for Reconstructive Sciences in Medicine (iRSM) (Schädel) und Axial3D (Fuß)