Nachbearbeitung 3D-gedruckter Teile

Die Nachbearbeitung von 3D-Druckteilen ist ein entscheidender Schritt für optimale Oberflächenqualität und Leistung. Mit fortgeschrittenen Nachbearbeitungsmethoden steigern Sie die Ästhetik, die mechanischen Eigenschaften und die Leistungsfähigkeit insgesamt und produzieren Teile, die sich in zahlreichen Anwendungen bewähren.

Reinigung

Bei fast allen 3D-Drucktechnologien ist die Nachbearbeitung zeitaufwendig und beeinträchtigt den Durchsatz. Formlabs' Nachbearbeitungslösungen für den SLA- und SLS-3D-Druck vereinfachen und automatisieren die Nachbearbeitung, sodass Sie ohne große Mühe und Zeitaufwand durchgehend qualitative Ergebnisse produzieren und den Arbeitsbereich sauber halten.

Kunstharzdruck

Form Wash und Form Cure

Optimieren und automatisieren Sie das Waschen und Nachhärten von Kunstharz-3D-Drucken. Entwickelt für Teile, die auf Desktop-3D-Druckern gedruckt wurden.

Form Wash und Form Cure
Kunstharzdruck

Form Wash L und Form Cure L

Für große Teile und Großserienfertigung konzipiert, vereinfachen unsere Großformatlösungen die Nachbearbeitung von Kunstharz-3D-Drucken.

Form Wash L und Form Cure L
Kunstharzdruck

Finishing Tools

Optimieren Sie Ihren Arbeitsablauf und verfeinern Sie die Oberflächengüte Ihrer Kunstharz-3D-Drucke mit unserem Set ausgewählter Nachbearbeitungswerkzeuge.

Finishing Tools
Pulverdruck

Fuse Sift

Die praktische, kompakte Universalstation zur Pulverrückgewinnung für die SLS-Drucker der Fuse-Serie.

Fuse Sift
Pulverdruck

Fuse Depowdering Kit

Eine erschwingliche, manuelle Lösung zur Pulverentfernung für die Fertigung geringer Stückzahlen auf SLS-Druckern der Fuse-Serie.

Fuse Depowdering Kit
Pulverdruck

Fuse Blast

Ein vollautomatisiertes System zur Reinigung und Politur von SLS-3D-Drucken.

Fuse Blast

Verbesserung der Ästhetik

Die Aufwertung der Optik Ihrer Druckteile macht den Unterschied zwischen einem Prototyp und einem Teil für die Endverwendung aus. SLA-Teile sehen schon unmittelbar nach dem Druck nahezu einsatzbereit aus, doch mit einigen Zusatzschritten sorgen Sie dafür, dass Ihre Teile jederzeit überzeugen. Bei SLS-Teilen beinhaltet die ästhetische Aufwertung, die körnigere Oberfläche in ein Oberflächenfinish zu verwandeln, das Spritzgussteilen mühelos Konkurrenz macht.

Finishing Tools
Kunstharzdruck

Schleifen und Polieren

EMPFOHLENEINFACHKOSTENGÜNSTIG

Das Schleifen und Polieren dient dazu, Kanten zu glätten, Schönheitsfehler auszubessern und verbleibende Stützspuren zu entfernen. Formlabs bietet ein Set ausgewählter Nachbearbeitungswerkzeuge für SLA-Drucke an, mit denen Sie den Prozess optimieren, Arbeitszeit einsparen und Stückkosten senken.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
  • Herstellung mehrteiliger funktionaler Baugruppen mit aneinander anschließenden oder ineinandergreifenden Teilen
  • Vorbereitung von Teilen für das Lackieren, Beschichten oder andere Vorgänge
Sandstrahlen
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Sandstrahlen

EMPFOHLENEINFACHERSCHWINGLICH

Das Sandstrahlen, bzw. Bestrahlen mit einem Strahlmittel, wird empfohlen, um SLS-Druckteile komplett von Pulver zu befreien. Dieser Schritt eignet sich besonders dazu, die halbgesinterte Surface Armor von Teilen aus den Druckern der Fuse-Serie aus Vertiefungen zu lösen, was mit einer Bürste schwierig sein kann. Der Fuse Blast von Formlabs ist die erste erschwingliche automatisierte Sandstrahlanlage, die Teile in gerade einmal 10 Minuten ohne manuelle Arbeiten reinigt. Beim Kunstharz-3D-Druck kann das Sandstrahlen die mechanischen Eigenschaften verbessern.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
  • Vorbereitung von Teilen für das Lackieren, Beschichten oder andere Vorgänge
  • Verringerung des Zeitaufwands für die Pulverrückgewinnung
  • Verbesserung der mechanischen Eigenschaften
Vibrationsgleitschleifen
Pulverdruck

Vibrationsgleitschleifen

OPTIONALEINFACHKOSTENGÜNSTIG

Beim Vibrationsgleitschleifen wird die Oberfläche von SLS-3D-gedruckten Teilen in einer vibrierenden Trommel mithilfe von Schleifkörpern geglättet. Der Prozess ergibt eine matte bis halbglänzende Oberfläche, die sich samtig glatt anfühlt und eine um über 80 % geringere Oberflächenrauheit aufweist.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Steigerung der Oberflächenglätte
  • Steigerung der Oberflächenhärte
  • Vorbereitung von Teilen für das Lackieren, Beschichten oder andere Vorgänge
Dampfglättung
Pulverdruck

Dampfglättung

OPTIONALFORTGESCHRITTENKOSTSPIELIG

Beim chemischen Dampfglätten werden SLS-Druckteile in verdampften chemischen Lösungsmitteln gewaschen, welche das 3D-Druckmaterial kontrolliert chemisch schmelzen. Dadurch werden kleinste Hohlräume gefüllt und eine glatte, glänzende Teiloberfläche erzeugt. Der Glättungseffekt ist dabei nicht nur auf sichtbare Geometrien beschränkt, sodass dieses Verfahren sich auch für komplexe Teile mit internen Kanälen oder Vertiefungen gut eignet.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Steigerung der Oberflächenglätte
  • Steigerung der Oberflächenhärte
  • Herstellung lebensmittelechter Teile
Einfärben von Teilen
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Färben

OPTIONALEINFACHKOSTENGÜNSTIG

Sowohl kunstharz- als auch pulverbasierte 3D-Druckteile lassen sich mit benutzerfreundlichen Farbstoffen einfärben. Transparente oder lichtdurchlässige Kunstharze sind leichter einzufärben als andere. Bei SLS-Teilen aus den Druckern der Fuse-Serie führt die dunkle Grundfarbe dazu, dass sich dunklere Farbtöne am besten umsetzen lasen.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
Lackierung von Teilen
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Lackieren

OPTIONALEINFACHKOSTENGÜNSTIG

Wenn Teile in leuchtenden Farben oder in einem bestimmten, exakten Farbton benötigt werden, kann eine Lackierung eine bessere Lösung sein als das Färben. Hier bietet das Sprühlackieren die gleichmäßigste Deckung und eine leichte Skalierbarkeit. Das Lackieren von Hand lässt jedoch einen höheren Detailgrad zu.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
  • Erzielen bestimmter Farbtöne
  • Steigerung der UV- und Chemikalienbeständigkeit

Verbesserung der Leistung

Sowohl SLA- als auch SLS-3D-Druck liefert Teile für eine große Bandbreite von Anwendungen, in denen Festigkeit, Duktilität und Haltbarkeit gefordert sind. Mit Nachbearbeitungslösungen wie dem Beschichten oder Galvanisieren lassen sich diese Teile allerdings noch weiter aufwerten, sodass die mechanischen Eigenschaften von Spritzgusskunststoffen oder gar Metallen häufig erreicht oder übertroffen werden.

Metallbeschichtung
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Metallbeschichtung

OPTIONALFORTGESCHRITTENKOSTSPIELIG

Prozesse zur Metallbeschichtung wie das Galvanisieren oder Vakuum-Metallisierung übertragen Metall auf die Oberfläche 3D-gedruckter Teile. Sie eignen sich perfekt für Endverbrauchsteile und sind eine günstigere Alternative zum Metall-3D-Druck.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Herstellung komplexer Endkomponenten mit der Optik, Haptik und Leistung von Metallteilen
  • Verbesserung mechanischer und elektrischer Eigenschaften wie Festigkeit, Haltbarkeit und Leitfähigkeit
  • Steigerung der UV-, Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit
Keramikbeschichtung
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Keramikbeschichtung

OPTIONALFORTGESCHRITTENKOSTSPIELIG

Keramikbeschichtungen wie die von Cerakote werden als dünner Film aufgetragen, indem Polymere mit Keramikzusatz direkt auf das Teil aufgesprüht werden. Sie zählen hinsichtlich der hohen Leistung zu den stärksten Optionen unter den fortgeschrittenen Nachbearbeitungstechniken.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Produktion leistungsstarker und ästhetischer Teile für die Endverwendung
  • Erzielen bestimmter Farbtöne
  • Verbesserung der mechanischen Eigenschaften
  • Steigerung der UV-, Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit
Pulverbeschichtung
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Pulverbeschichtung

OPTIONALFORTGESCHRITTENKOSTSPIELIG

Bei der Pulverbeschichtung werden Polymere in Pulverform trocken auf ein Substratmaterial aufgetragen. Während viele Beschichtungsmaterialien sehr hohe Temperaturen erfordern, wurden Pulverbeschichtungen zur UV-Aushärtung speziell für hitzeempfindliche Substrate entwickelt.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
  • Dicke Beschichtungen und komplexe Geometrien
  • Steigerung der UV-, Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit
  • Verbesserung der mechanischen Eigenschaften
Polymerbeschichtung
Kunstharzdruck / Pulverdruck

Polymerbeschichtung

OPTIONALEINFACHKOSTENGÜNSTIG

Es ist eine Reihe von Beschichtungen mit flüssigen Polymeren erhältlich, die eine unterschiedlich gute Glättung und Chemikalienbeständigkeit erzielen. Diese sind in transparenter, getönter oder deckender Form verfügbar und können durch Eintauchen, Streichen oder Sprühen aufgetragen werden. Sie basieren auf unterschiedlichen chemischen Verbindungen wie etwa Epoxidharz, Lack und Polyurethan.

Eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

  • Verbesserung der Optik und Haptik
  • Steigerung der UV-, Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit

Montage und sekundäre Arbeitsschritte

Leitfaden

3D-Druck von Gewinden und Nutzung von Gewindeeinsätzen

Pulverbeschichtung
Whitepaper

Design, Druck und Versiegelung wasserdichter Behälter

Wasserdichte Behälter
Whitepaper

Toleranz und Passung bei Funktionsbaugruppen

Funktionsbaugruppen
Whitepaper

3D-gedruckte Maskierungshilfsmittel

Maskierungshilfsmittel